Neuigkeiten

Impressionen von den Lesungen “Ein Strittmatter kommt selten allein”:

DSC_0005

 

Hier die neuen Lesetermine:

01. Freitag, 24. Februar 2017, 18:00 Uhr, Das Literarische Kleeblatt präsentiert: Ein Strittmatter kommt selten allein, Hörsaal DAStietz

02. Samstag, 25. Februar 2017, 17:00 Uhr, Das Literarische Kleeblatt präsentiert: Ein Strittmatter kommt selten allein, Lugau Villa Facius

03. Sonntag, 26. Februar 2017, 19:00 Uhr, Das Literarische Kleeblatt präsentiert: Ein Strittmatter kommt selten allein, Marienberg Baldauf Villa

 

Am 24.04.2015 las das Literarische Kleeblatt mit Lutz Jahoda in der Stadtbibliothek Lugau:

DSC_8194

Zuvor hatte es eine Autogrammstunde im Kräutergarten Hagazussa gegeben:

1 © Heidi Popeidie

Am 25.04.2015 folgte schließlich die Lesung im Haus Arthur (Chemnitz):

4 © Birgit Krankemann

Es war ein fantastisches Wochenende! Wir möchten uns an dieser Stelle herzlichst bei Lutz Jahoda und den fleißigen Mitarbeitern des Kräutergartens Hagazussa, der Stadtbibliothek Lugau und des Hauses Arthur bedanken!

 

Die Vorbereitungen gehen in die heiße Phase… Wer noch teilnehmen möchte, sollte sich schnell Karten sichern!

Überblick Lesungen

Stadtbibliothek Lugau: http://www.stadt-lugau.de/portal/index.php?kultur

Haus Arthur: http://www.arthur-ev.de/

Achtung: Die Lesung am 25.04. im Kulturhaus Arthur beginnt schon 18 Uhr!

Die Lesung am 26.04. wurde leider vom Veranstalter abgesagt!

 

Endlich ist es da… Das erste gemeinsame Buch des Literarischen Kleeblatts:

51VfdJ4EdfLDas Literarische Kleeblatt

(Sylvia Bialon, Carsten Krankemann und Jana Heidler): Ein Sandwich im Blutrausch
Aus einer Sektlaune heraus gegründet, fin­det das Literarische Kleeblatt seit jenen Dezembertagen des Jahres 2010 immer wieder eine Zuhörerschaft, die ihren Gefallen an dem breiten Repertoire der Autoren hat. Dabei ist es einerlei, ob dies im Rahmen einer Lesung geschieht oder während eines Brunchs.In ihrem ersten gemeinsamen Buch trans­por­tieren die drei Protagonisten Kostproben quasi WLAN an ihr Publikum.Denkwürdiges kommt zum Vorschein, genau wie Nach­denk­liches. Man findet fan­ta­sievolle Texte, neben erotisie­ren­der Prosa. Im Mittelpunkt steht da­bei die Unterhaltsamkeit.
Verlag: telescope (10. April 2015)
ISBN-10: 3941139320
ISBN-13: 978-3941139329
http://www.amazon.de/Sandwich-Blutrausch-oder-Frage-Sinns/dp/3941139320/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1427103138&sr=8-1&keywords=das+literarische+kleeblatt

 

Das Highlight für dieses Jahr: Das Literarische Kleeblatt liest mit Lutz Jahoda

Freitag

24. April 2015

15:00 Uhr

Autogrammstunde & Buchverkauf

Lutz Jahoda und Das Literarische Kleeblatt

im Kräutergarten Hagazussa

Freitag

24. April 2015

19:00 Uhr

Gemeinschaftslesung

Lutz Jahoda und Das Literarische Kleeblatt

Stadtbibliothek Lugau

Samstag

25. April 2015

19:00 Uhr

Gemeinschaftslesung

Lutz Jahoda und Das Literarische Kleeblatt

Kulturhaus Arthur, Chemnitz-Kassberg

 

Wir wünschen alles Gute für das Jahr 2015!

 

Am 06.07.2014 fand die erste Kleeblattlesung mit neuer Stammbesetzung (Sylvia Bialon, Jana Heidler und Carsten Krankemann)statt… und einer wunderbaren Gastautorin: Chrissie Wilholm… auf dem Sommerfest im Bücherhof in Helmbrechts.

DSC_6311

 

Willkommen auf der neuen Seite des Literarischen Kleeblatts!

trio04

Eine Lesung der besonderen Art. Es kommen unterhaltsame Texte zu Gehör, die als unverwechselbares Erlebnis in Erinnerung bleiben werden. Das Repertoire des Literarischen Kleeblatts ist vielseitig, reicht von Frivolem über Besonderheiten des Alltags bis hin zum Alltag des Besonderen. (Text: Anne Bergmann)

Lernen Sie die “Kleeblätter” und die “Vierten” kennen, lassen Sie sich in Lesungen entführen, die Sie lange in Erinnerung behalten werden, und hinterlassen Sie ein paar Worte hier in den “Neuigkeiten”…

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>