Lesungen

25.04.2015 Lesung mit Lutz Jahoda im Haus Arthur (Chemnitz)

2.1 © Birgit Krankemann

 

24.04.2015 Lesung mit Lutz Jahoda in der Stadtbibliothek Lugau

DSC_8145

 

Lesung auf dem Sommerfest des Bücherhofs in Helmbrechts am 06.07.2014 (www.buecherhof.de)

Die erste Kleeblattlesung mit neuer Stammbesetzung (Sylvia Bialon, Jana Heidler und Carsten Krankemann)… und einer wunderbaren Gastautorin: Chrissie Wilholm.

DSC_6306

Es war uns ein Vergnügen!

 

Literarischer Brunch auf dem Hoffest in Helmbrechts am 30.06.2013

Easy Like Sunday Morning … was gibt es besseres, als den Sonntag mit einem entspannten Frühstück zu beginnen und dabei in einem spannenden Buch zu schmökern?
Doch was ist das? Krümel auf den Seiten! Ein Butterfleck auf dem Eselsohr … und das Lesebändchen hängt in der Marmelade.
So etwas konnte am 30. Juni nicht passieren, als das Literarische Kleeblatt das Schmökern für die Gäste übernahm, während sie in aller Ruhe Ihr Marmeladenbrötchen schmierten. Beim Literarischen Brunch auf dem Hof-Fest in Helmbrechts genossen wir die Junisonne, atmeten wohligen Kaffeeduft, ließen uns das Essen schmecken und lauschten den neuesten Geschichten und Erzählungen der Autoren Carsten Krankemann, Jana Heidler und Anne Bergmann in der literaturgeschwängerten Atmosphäre des Antiquariats Weinbrenner. Ob deftig oder süß, lustig, gruselig oder poetisch – am 30. Juni kam jeder auf seine Kosten.

(Text: Anne Bergmann)

1013798_624754177537105_151357096_n

v.l.: Carsten Krankemann, Jana Heidler, Anne Bergmann

 

Literarische Kleeblätter im KaffeeSatz

Der November steht dieses Jahr im Kaffeesatz ganz im Zeichen des Literarischen Kleeblatts.

5. November

Frank Irmscher erzählt von Türen zur Erinnerung, deren Schlüssel der Duft frischgebackener Kekse ist; von unfreiwilligen Zwillingen; von Treffern, die nur dann gelingen, wenn man gar nicht zielt; von seiner Band VOX, die das Karl-Marx-Stadt der 70er Jahre unsicher machte.
Der Autor liest sowohl aus seinen bisher erschienenen Büchern als auch Ausschnitte aus seinem neuesten Werk “Als zwei Herzen wieder zu leben begannen”.


12. November

Fantastisch-gruselige Lesung mit Jana Heidler …
… was wispert und raschelt denn da … ist es ein Geist oder doch nur das Umblättern der Seiten? Wenn Jana Heidler liest, ist das nicht so klar, denn sie kann einem schon das Gruseln lehren mit ihren Erzählungen von Drachen und Zauberern, düsteren Krankenhausgängen und Träumen, die einen in ihren Klauen halten.
Setzen Sie sich neben die Autorin in den Waggon einer Geisterbahn, der durch die Gassen der Fantasie ruckelt und lassen Sie sich wohlig zum Schaudern bringen, beim Umblättern einer jeden Seite aufs Neue.


26. November

Mit dem Taxi durch 4 Jahreszeiten

Anne Bergmann und Carsten Krankemann laden Sie ein auf eine Reise durch “4 Jahreszeiten Liebe” im “Taxi nach Süden”. Lassen Sie sich von den Geheimnissen eines Hummelflüsterers erzählen, lauschen Sie den Jazzimprovisationen einer Spottdrossel. Gibt es noch Altbauvögel? Und wie sagt man ‘Vögeln’ auf Albanisch? Verändern Sie die Welt, indem Sie einen Schmetterling aufscheuchen, fahren Sie immer der Nase des Autos nach auf der Suche nach ein bisschen Freiheit.

(Texte: Anne Bergmann)

 

Das Literarische Kleeblatt unterm Rhododendronbusch

Nicht als ganze Pflanze, vielmehr in Form abgezupfter einzelner Blätter, eröffneten die Mitglieder des Literarischen Kleeblatts die Lesereihe Unter dem Rhododendronbusch des Arthur.
Frank Irmscher las am 6. August 2012 von Türen zur Erinnerung, unfreiwilligen Zwillingen und stellte sein neuestes Buch vor.
Drei Wochen später las Anne Bergmann ihre preisgekrönte Krimierzählung Wegzoll für den Fährmann und andere Geschichten.
Carsten Krankemann machte am 13. September dem Rhododendronbusch alle Ehre mit Erzählungen aus seinem Buch Rhododendrongrüne Olivengedanken.
Am 27. September beschloss Jana Heidler die Lesereihe für dieses Jahr mit fantastisch-gruseligen Geschichten.
Wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: “Unter dem Rhododendronbusch liest …”  : o)

(Text: Anne Bergmann)

 

Literaturbrunch am der Leseinsel

Am 22. Juli 2012 war das Literarische Kleeblatt reif für die Insel und las von Urlaub und Träumereien, der ersten Liebe und der letzten, von missglückten Bahnreisen und vom Ankommen. Natürlich kam auch der Gaumen nicht zu kurz. (Text: Anne Bergmann)

 

Das Literarische Kleeblatt im Bücherhof (Helmbrechts) am 14.07.2012

376374_470562829622908_582945630_n

v.l.: Anne Bergmann, Jana Heidler, Carsten Krankemann

 

Das Literarische Kleeblatt im KaffeeSatz (Chemnitz) am 18.06.2012

… ob nun die Zukunft oder die Lösung aller Probleme, sei dahingestellt.
Aber vielleicht die Antwort auf die Fragen:

Was passiert, wenn ich einen Turnschuh in die Luft werfe und eine Lampe treffe?
Wie kann man ein Kanonenrohr pazifistisch nutzen?
Wo bin ich?
Was heißt “Vögeln” auf albanisch?

Auf jeden Fall las sich im Kaffeesatz, dass der Abend des 18.Juni ein gelungener war, denn da las das Literarische Kleeblatt im Kaffeesatz.

(Text: Anne Bermann)

179101_458003387545519_1250005227_n

v.l.: Anne Bergmann, Frank Irmscher, Carsten Krankemann, Jana Heidler

 

Waldi liest am 12.04.2012 im Café Waldi (Leipzig)

Das Repertoire des Kleeblatts ist vielseitig, reicht von Frivolem über Besonderheiten des Alltags bis hin zum Alltag des Besonderen.

Setzen Sie sich neben Jana Heidler in den Waggon einer Geisterbahn, der durch die Gassen der Fantasie ruckelt;
Teilen Sie rhododendrongrüne Olivengedanken mit Carsten Krankemann;
Klampfen Sie gemeinsam mit Frank Irmscher auf der Gitarre der Erinnerung an seine Band VOX, die das Karl-Marx-Stadt der 70ger Jahre unsicher machte;
Lassen Sie sich von Anne Bergmann in einem Taxi nach Süden chauffieren und beim Suchen nach etwas Glück in einer Blechdose behilflich sein.

(Text: Anne Bergmann)

535203_409971472348711_1476663117_n

v.l.: Jana Heidler, Carsten Krankemann, Anne Bergmann

 

Das Literarische Kleeblatt in Meerane am 03.03.2012 im Hotel Schwanefeld

Von Menschen und Magiern, Musikern und Malern, Musen und Charmeuren berichtete das Literarische Kleeblatt – im gemütlichen Ambiente des Meeraner Hotels Schwanefeld.
Nicht nur Ohren und Vorstellungskraft der Zuhörer wurden gekitzelt, sondern auch der Gaumen. Die Lesung begleiteten vier kulinarische Pausen, gefüllt von den Kreationen der Köche des 4-Sterne-Hotels. (Text: Anne Bergmann)

6227902_e296de92be_l

v.l.: Jana Heidler, Frank Irmscher, Carsten Krankemann, Anne Bergmann

 

“Stadtgeschichte, Stadtgeschichten” am 19.01.2012 im Café Michaelis (Chemnitz)

Chemnitz ist eine stille Stadt … in einer Bar, vor den Grenzen einer Welt im Wasserglas; Ende der Siebziger Jahre in Erwartung des ersten Akkords der Band VOX, die noch auf ihre Spielerlaubnis wartet.
Chemnitz ist eine dunkle Stadt, deren Nuancen die blinde Sara auf Braille-Oberflächen ertastet.
Nuancen leuchtender Blicke auszuloten, versucht dagegen der Charmeur, der zwischen den Zeilen lesen, zwischen den Worten hören kann … Chemnitz ist eine helle Stadt.
Chemnitz ist eine kalte Stadt, wenn sich die Fahrt nach Haus, Schneestraßen entlang, zur Ewigkeit dehnt; auch in einem eisgekühlten Cocktailglas, in dem der honigfarbene Mond serviert wird.
Chemnitz ist eine laute Stadt unter Supermarktkassenmelodien; Absatzklappern auf dem Boden düsterer Krankenhausgänge; versunken in rhododendrengrünen Olivengedanken.
Chemnitz ist eine lebendige Stadt.

Jana Heidler, Carsten Krankemann, Frank Irmscher und Anne Bergmann, die vier Teile des Literarischen Kleeblatts, brachten Chemnitzer Geschichten zu Gehör, betraten Straßen der Vergangenheit, geheime Winkel der Fantasie und verschlungene Gassen des täglichen Lebens.

(Text: Anne Bergmann)

 

“Aufbrüche und Kreuzwege” am 25.11.2011 im Tietz (Chemnitz)

392875_313093602036499_311847717_n

Jana Heidler, Carsten Krankemann, Frank Irmscher und Anne Bergmann (v.l.) packten ihre Koffer, brachen auf und aus, schlichen durch versteckte Gassen, betraten Fußwege, Irrwege, “High-wege” und Umwege, verweilten an Kreuzwegen, kamen auch mal an und hatten nur ein Ziel: unterwegs zu sein und die Zuhörer als Anhalter mit auf die Reise zu nehmen. (Text: Anne Bergmann)

 

Das Literarische Kleeblatt stellt sich vor: auf der 3. Chemnitzer Büchermeile am 16.04.2011

5508970_60c35cf723_lBLICK, Chemnitz, Ausgabe 17. April 2011
http://www.blick.de